Herbrechtsmeier,C (2300) - Vatter,H (2335) [B13]
BadPEM, Finale Karlsruhe, 16.08.2002
[Herbrechtsmeier,Christof]

Hajo war schon 3mal Badischer Pokalmeister, mir gelang dies erst einmal: 1978 mit einem Sieg über Martin Kersting

1.e4 c6 2.d4 d5 3.exd5 Dxd5
Aus Caro-Kann wurde Skandinavisch

4.c4
[4.Sc3 Da5 5.Ld2!? ]

4...Da5+ 5.Ld2!? Db6 6.Lc3 Sf6
[Genauer ist 6...Lf5 7.Sf3 e6 ]

7.Sd2
[7.Ld3 kam sehr in Betracht, nach 5...g6 6.Sf3 oder 5...Lg4 6.Sge2 hat Weiß leichten Vorteil]

7...Lf5 8.Df3 e6 9.Ld3 Lxd3 10.Dxd3 Le7 11.Sgf3 Sbd7 12.0-0 0-0
Kommt Schwarz noch zu ...c5, ist es völlig ausgeglichen

13.Tfe1 Tfd8
Mit Remisangebot

14.b4 Dc7 15.De2 b5!?
Die Eroberung von d5 ist ein typischer Plan in Skandinavisch. Allerdings ist jetzt auf c6 eine Schwäche entstanden

16.Se5
Liebäugelt gelegentlich mit einem Opfer auf f7

16...Sf8
Hier steht der Springer m.E. im Abseits [Nach 16...Sxe5 17.dxe5 Sd7 18.c5 gelangt der Springer nach d6; interessant ist 16...Sb6!? 17.Sdf3 (17.Tac1 bxc4 18.Sdxc4 Sbd5 ) 17...Tf8 18.Tac1 ; 16...bxc4? Vatter,H 17.Sxf7 Kxf7 18.Dxe6+ Kg6 19.Sf3! (19.Dxe7 Te8-/+ ) 19...Ld6 20.Sh4+ Kh5 21.Df5+ g5 22.Sf3 Tg8 23.Te6+- ]

17.Se4 bxc4
Löst die Spannung früh auf [17...Sxe4 18.Dxe4 Tac8 ist flexibler]

18.Dxc4
[18.Sg5?! Sd5 19.Sgxf7 Sxc3 20.Dxc4 und Schwarz hat mit Sb5 bzw. Sd5 gutes Spiel]

18...Sxe4 19.Txe4
Diagramm

19...Tac8?
[>=19...Ld6 20.Tc1+/= (20.Sxc6 Lxh2+ 21.Kf1!? (21.Kh1 Lf4 22.b5= Vatter,H 22...Td5 ) 21...Sg6 (21...Lf4? 22.b5 ) 22.b5 Td5 23.a4 Ld6= ; 20.Tae1!?+/= ) 20...Sg6 (20...Sd7 21.Lb2 Tac8 22.Sxf7 Kxf7 23.Dxe6+ Kf8 24.d5 Te8 25.Df5+ Sf6 26.Lxf6 gxf6 27.Dxf6+ Df7 28.Dh8+ Dg8 29.Txe8+ Txe8 30.Df6+ ) 21.Lb2 Tac8 (21...Se7 22.Sxf7 Kxf7 23.Dxe6+ Kf8 24.Tc3 ) 22.g3 ]

20.b5!
Weiß ist jetzt deutlich im Vorteil

20...a6!?
Einfallsreich, Sxc6 ist jetzt verhindert [20...cxb5? Vatter,H 21.Dxc7 Txc7 22.La5+/- ]

21.bxa6
[Nach 21.bxc6 f6 22.Dxa6 fxe5 23.La5 Dxc6 24.Dxc6 Txc6 25.Lxd8 Lxd8 26.dxe5 hat Weiß nur geringen Vorteil; 21.a4? Vatter,H 21...axb5 22.axb5 cxb5 23.Dxc7 Txc7 24.La5 Ta8-+ ]

21...Td5
[Auch nach 21...Db6 22.Tee1 bemächtigt sich Weiß der b-Linie; 21...Ld6 Vatter,H 22.Tb1 Tb8 (22...Lxe5 23.Txe5 Sd7 24.Ta5 ) 23.Txb8 Txb8 24.Te1+/- ]

22.Tb1 c5 23.Tb7 Dd8
[23...Dd6? verliert wegen 24.a7 Ta8 25.Da4 cxd4 26.Lb4 ]

24.Da4! cxd4 25.Ld2
Eine kritische Stellung. Materiell steht es gleich, aber der vorgerückte a-Bauer ist stärker als der Freibauer von Schwarz [25.Sc6? Vatter,H 25...dxc3 26.Sxe7+ Dxe7 27.Txe7 c2-+ ]

25...Tdc5 26.g3?!
[Auf 26.Sd3 Tc4 27.Db5 hat Schwarz mit 27...Ld6! 28.a7 Tc2 Gegenspiel; aber nach 26.h3! behauptet Weiß den Vorteil: 26...Lf6 (26...Dd5 27.Dxd4 ) 27.Sxf7 Dd5 28.Tg4 d3 (28...Tc2 29.Lg5! ) 29.Db3 Tc2 30.Dxd5 exd5 31.a7! ]

26...Dd5
Sucht Gegenspiel in taktischen Verwicklungen [Objektiv stärker ist 26...Lf6! , weil 27.Sxf7? an Dd5 und 27.Txd4? an Td5 scheitert 27.Sg4 Tc2! 28.Sxf6+ Dxf6 29.Tf4 De5 30.Dxd4 Dxd4 31.Txd4 Txa2 32.Td6 Ta8 33.Tbb6 mit technischen Problemen, den Vorteil zu verwirklichen]

27.Dxd4 Dxa2
[27...Dxd4? verliert nach 28.Txd4 Lf6 29.f4 schnell]

28.Txe7 Td5
Ich hatte noch etwa 10 Minuten Bedenkzeit. Es galt nun, sich von fünf möglichen Damenzügen für einen zu entscheiden

29.De3?
Vergibt den Gewinn [29.Da7? Txd2 30.Kg2 (30.Txf7?? Db1+ ) 30...Txf2+ 31.Dxf2 Tc2 32.Txf7 Txf2+ 33.Txf2 Dxa6 ; 29.Da4 Dxd2 30.Sf3 Dc3 31.Te3 Da5 32.Ta3 ; 29.Db4 sollte auch gewinnen 29...Dxd2 (29...Txd2 30.Txf7 Td1+ (30...Tb2? 31.Txg7+ Kh8 32.Tg5! ) 31.Kg2 Dxa6 32.Txg7+ Kh8 33.Tc4 ) 30.Dxd2 Txd2 31.a7! ; 29.Db6! Die stärkste Fortsetzung 29...Dxd2 (29...Txd2 30.Txf7 Tb2 31.Txg7+! Das ist mir während der Partie entgangen 31...Kxg7 (31...Kh8 32.Teg4! ) 32.Da7+ und Weiß setzt Matt) 30.Txf7 Txe5 31.Txf8+ Txf8 32.Txe5 Dd1+ 33.Kg2 Df3+ 34.Kh3 Dxf2 35.Dxe6+! (35.Dxf2 Txf2 36.Txe6+/- ) 35...Kh8 36.Dc4 Db6 37.Db5 Dh6+ 38.Kg2 Dd2+ 39.Te2 Dd4 40.h4+- Dd8 41.Db7 Df6 42.Kh2 Df1 43.Tg2 ]

29...Txd2
Hajo hatte noch eine gute halbe Stunde und fühlte sich wieder recht wohl

30.a7
Ich hatte noch 4 Minuten für 10 Züge - nicht einfach in komplizierter Stellung [30.Txf7 Td1+ 31.Kg2 Dxa6 32.De2 ist kein tauglicher Gewinnversuch]

30...f5!
Dieser Zug ist am stärksten und kostete Hajo viel Zeit, er hatte aber immerhin noch etwa 10 Minuten [Ich hatte 30...f6?! erwartet, und auf 31.Tg4!? (31.Sf3 Tc1+ 32.Se1 (32.Kg2? Txf2+ 33.Dxf2 Tc2 ) 32...Tdd1 33.T4xe6 Txe1+ 34.Dxe1 Txe1+ 35.Txe1 ; 31.Sd3 e5 32.Kg2 ; 31.Sc4 Td1+ 32.Kg2 Txc4 33.Te8 ; 31.Df3 Db1+ (31...Tc1+? 32.Kg2 Txf2+ 33.Dxf2 Tc2 34.Sg4 ) 32.Kg2 Td1 33.Ta4? (33.Kh3 ) 33...Tg1+ 34.Kh3 Df1+ 35.Kg4 Db5 36.a8D Txa8 37.Dxa8 h5+ 38.Kh3 Df1+ 39.Kh4 g5+ 40.Kxh5 Dh3+ 41.Th4 gxh4 42.Dxf8+ Kxf8 43.Sg6+ Kg8 44.Te8+= ) 31...g5 wollte ich mit 32.Df3? fortsetzen (32.Txg5+?? fxg5 33.Dxg5+ Sg6 34.Sxg6 Tc1+ ; 32.Df4!! gewinnt) 32...Da1+ (Nicht 32...Txf2? 33.Dxf2 Tc1+ 34.Kg2 Tc2 35.Dxc2 Dxc2+ 36.Kh3 ) 33.Kg2 Dxe5 34.a8D Txa8 35.Dxa8 aber jetzt geht 35...Dc5! ; 30...Tc1+? 31.Kg2+- Txf2+ 32.Dxf2 Tc2 33.Sd3! ; 30...Db1+? 31.Kg2+- Ta2 (31...Txf2+ 32.Kxf2 Tc2+ 33.De2 Txe2+ 34.Txe2 Dh1 35.Sf3 ) 32.Sxf7 Txf2+ (32...Ta1 33.Sh6+ Kh8 34.Dd4 ) 33.Dxf2! Dxe4+ 34.Kh3 Dg6 35.Df3 ; 30...Td1+? 31.Kg2+- Da1 (31...Db1 32.Txf7 (32.Sxf7 ) 32...Th1 33.Tc7 ; 31...Da6 32.Tc4! Txc4 33.Df3 ) 32.Sxf7 (32.Txf7 Th1 33.Tb7 ) 32...Tg1+ (32...Sg6 33.T7xe6 ) 33.Kh3 Df1+ (33...Sg6 34.T7xe6 Df1+ 35.Kg4 Dd1+ 36.f3 Kxf7 37.Txg6 ) 34.Kg4 h5+ 35.Kxh5 Dh3+ 36.Th4 Df5+ 37.Dg5 Dh7+ 38.Sh6+ ; 30...Tdc2? 31.Df3!+- f5 32.Te3 (32.Tc4 T2xc4 33.Sxc4 Dxc4 34.a8D Txa8 35.Dxa8 ) 32...Tc1+ 33.Kg2 Da6 34.Sd3 ]

31.Tb4
[31.Tc4? Txc4 32.Sxc4 Td1+ 33.Kg2 Dxc4 34.a8D Df1+ 35.Kf3 Dh1+ sah ich zum Glück noch 36.Ke2 Dxa8 37.Kxd1 Dd8+-+ ; 31.Th4 Dd5 32.Sf3 Td1+ führt am Ende zu Zugwiederholung]

31...Dd5?
Hajo hatte zwischenzeitlich fast seine gesamte Bedenkzeit aufgebraucht. Jetzt häufen sich auf beiden Seiten die Fehler [Besser 31...Te2 und Weiß muß sehr aufpassen: 32.Df3 (32.Txg7+? Vatter,H 32...Kxg7 33.Tb7+ Kg8! (33...Kh8? Vatter,H 34.Sf7+ Kg8 35.Dg5+ Sg6 36.Sh6+ Kf8 37.Df6+ Ke8 38.Df7+ Kd8 39.Dd7# ) 34.Dg5+ Sg6 35.Txh7 (35.Sxg6 Vatter,H 35...Da1+ 36.Kg2 Txf2+ 37.Kxf2 Tc2+ 38.Ke3 Dc3+ 39.Kf4 Tf2# ) 35...Db1+ 36.Kg2 Txf2+ 37.Kxf2 Tc2+ 38.Kf3 Dh1+ 39.Ke3 De4# ; 32.Dd4? Te1+ 33.Kg2 De2!-+ ; 32.Df4 Dd5 (32...Te1+ 33.Kg2 De2 34.Kh3 (34.g4? Df1+ 35.Kg3[] Te2!-+ 36.gxf5 Dg1+ 37.Kh4 Txf2 38.Sf3 Txf3 39.Dxf3 Dxh2+ 40.Kg4 (40.Kg5 h6+ 41.Kg4 Tc5 ) 40...Tc5 ) 34...Df1+ 35.Kh4 Dg2 36.Kh5 Txe5 37.Txg7+ Kxg7 38.Dxe5+ Kf7 39.Db8 Df3+ 40.Kh6 Dc3 41.Db7+ Kg8 42.De7 ) 33.Df3 Dxe5 34.Tbb7 (34.a8D Txa8 35.Dxa8 Dc5! ) 34...Ta2 35.Txg7+ Kh8 36.Kg2 De1 37.Tgc7 Txc7 38.Txc7 Ta1 39.Kh3 Df1+ 40.Dg2 Dxg2+ 41.Kxg2 und es ist nicht zu sehen, wie Schwarz Fortschritte machen kann) 32...Txe5 33.Tb8 Te1+ 34.Kg2 Dc4 (34...Da6 35.Kh3 g5 36.Txc8 Df1+ 37.Dg2 g4+ 38.Kh4 Dxg2 39.a8T+- ) 35.h4 Df1+ (35...Ta1 36.Kh2+/= ) 36.Kh2 Te2[] 37.Dxe2 Dxe2 38.Txc8 Dxf2+[] 39.Kh1= Df3+ (39...Dxg3 40.Tee8 ) 40.Kh2 f4 41.gxf4 Dxf4+ 42.Kh3 ]

32.Dxd2?
Ohne langes Nachdenken gespielt, weil ich nur noch etwa eine Minute hatte [32.Sf3 gewinnt: 32...Td1+ (32...Td3 33.De5 Tc1+ 34.Kg2 Dxf3+ 35.Kh3 Dh5+ 36.Th4 ) 33.Kg2 Td3 34.Td4! ]

32...Dxd2 33.Tb8 Dd1+?
'(+)' Vatter,H. [33...De1+ 34.Kg2 Dxe5 35.Txc8 De4+ mit Dauerschach]

34.Kg2 Dd5+ 35.Kh3
[35.Sf3 reicht nicht aus: 35...Dc5 (35...Tc3? 36.a8D! deckt f3; 35...Dd8? 36.Teb7 Sd7 37.Txc8 Dxc8 38.Txd7 Da8 39.Kg1 ) 36.Teb7 Dxa7!=/+ ]

35...Dd8?
[35...g5!? 36.Txc8 g4+ 37.Kh4 Dxe5 38.Txf8+! Kxf8 39.Txh7 und der König findet auf h5 ein sicheres Plätzchen; 35...Dc5 ist am hartnäckigsten: 36.Sd7 (36.Tf7 Dxe5 ) 36...Dxe7 37.Txc8 Dxd7 38.a8D ]

36.Teb7?
Wieder a tempo gespielt - ich wähnte Schwarz verloren '(+)' Vatter,H. [Bei kurzem Nachdenken wäre mir 36.a8D Txb8 37.Da7 ; und vor allem 36.Sc6! (die Dame hat kein Feld) nicht entgangen]

36...g5!
Eine wundersame Rettung [36...Dd1? 37.Txc8 mit der Drohung Txf8+]

37.f3?
Gefährlich [37.Tb5 ist der einzige Gewinnversuch, aber 37...Dd4! nebst Dxf2 ergibt schlußendlich Remis!; 37.Sc6 führt schnell zum Remis: 37...g4+ (37...Dd3 38.Kg2 ) 38.Kg2 Dd5+ 39.Kg1 Dd1+ (39...Txc6?? 40.Txf8+ ) ; 37.a8D g4+ 38.Sxg4 fxg4+ 39.Kxg4 Dd1+= ; 37.Kg2 Dd5+ 38.Sf3 g4 39.Txc8 Dxf3+ 40.Kg1 Dd1+= ]

37...Dd1
[37...g4+ 38.fxg4 Dg5 mit Dauerschach; mit 37...h5! kann Schwarz noch auf Gewinn spielen: 38.Tb2[] (38.a8D? eine teuflische Verführung 38...g4+ 39.fxg4 fxg4+ 40.Sxg4 hxg4+ 41.Kxg4 Dd1+ und Schwarz gewinnt!) 38...g4+ 39.Kg2[] gxf3+ (39...Dd4!? 40.Te2 (40.a8D Dxb2+ 41.Txb2 Txa8=/+ ) 40...gxf3+ (40...Dd1 41.Tf2 Tc1 42.Txf8+= ) 41.Sxf3 Dd8 42.Teb2 Sd7 s. 39...gxf3+) 40.Sxf3 Sd7 41.a8D Txb8 42.Txb8 Dxb8 43.Dxb8+ Sxb8 44.Kh3 (44.Sg5 e5 45.Sf3 Sc6 46.Sh4 Se7 ) 44...Kg7 45.Kh4 Kg6 46.Se5+= ]

38.Tb2?
[Das Publikum sah in dem natürlichen 38.Tb1 den Gewinnzug, aber nach 38...Da4 (38...Dc2!? mit der Falle 39.a8D Dxb1 ) 39.Txc8 Dxa7 40.Tbb8 Da1 41.Txf8+ Kg7 42.Tg8+ Kf6 43.Sd7+ Ke7 44.Txg5 Kxd7 45.f4+/= Vatter,H - ist dies langwierig]

38...Df1+ 39.Tg2 Tc2
Bei hängendem Blättchen... [Nach 39...g4+ 40.fxg4 fxg4+ 41.Sxg4 Tc5 hat Weiß Stellungsglück: 42.Sh6+ Kg7 43.a8D Kxh6 44.Txf8 Th5+ 45.Kg4 Tg5+ mit Remis; 39...Da6! und Weiß muß kämpfen 40.Tgb2! Weiß verliert zwar den a-Bauern, erobert jedoch die 7. Reihe und hat genügend Kompensation zum Ausgleich (40.a8D Dxa8 41.Txa8 Txa8=/+ ; 40.f4 h6! (40...g4+ 41.Kh4 Kg7 42.a8D (42.Tgb2 Sg6+ 43.Kh5 ) 42...Dxa8 43.Txa8 Txa8 44.Kg5= ; 40...Sg6 41.Sxg6 hxg6 42.Tc2? (42.fxg5 Tf8 43.a8D Dxa8 44.Txa8 Txa8 45.Te2=/+ ) 42...Df1+ 43.Tg2 g4+ 44.Kh4 Dxg2 45.Txc8+ Kg7 46.Kg5 Db7!!-+ ) 41.a8D Dxa8 42.Txa8 Txa8 43.Tb2 Ta7=/+ ) 40...Kg7 (40...h5 41.a8D Dxa8 (41...Df1+? 42.Tg2 g4+ 43.Kh4 Txb8 44.Dxb8 Dxg2 45.De8+- ) 42.Txa8 Txa8 43.f4 ; 40...h6 41.a8D Dxa8 42.Txa8 Txa8 43.Tb7 ) 41.a8D Dxa8 42.Txa8 Txa8 43.Tb7+ Kh6 (43...Kf6?? 44.f4+- ) 44.g4 ]

40.Txf8+ Kxf8
[40...Kg7 41.Tf7+ Kh6 42.Tf6+ ]

41.a8D+
und Schwarz überschritt die Zeit, führte

41...Ke7
aber noch aus [41...Kg7 ändert nichts]

42.Db7+ Kf6
[42...Kd6?? 43.Sf7+ ]

43.Sd7+
[Natürlich nicht 43.f4?? Dxg2+ 44.Dxg2 g4+ ; 43.Df7+ Vatter,H 43...Kxe5 44.Dg7+ Kd6 45.Df8+= ]

43...Kf7 44.Se5+ Kf6 45.Sd7+ Kg7 46.Se5+ Kf6
[46...Kh6 47.Sf7+ Kh5 48.g4+ Kg6 49.Se5+ ]

47.Sd7+ Kf7 48.Se5+

f6 49.Sd7+ Kg7 50.Se5+ Kf6 Ein packendes Pokalfinale! In der Schnellpartie gewann ich mit Schwarz 1/2-1/2