Hinweis zu Amazon
Sparkasse Baden-Baden Gaggenau

www.universe-media.de
SGEM Rochade Kuppenheim Eneregio


Fachanwaltskanzlei Merklinger

Suche:
  Inhaltssuche

Kolumnen:
  Meko
  DWZ-Plus
  Herbie
  Start
  Test
  Extra

Verein:
  Impressum
  Infos zum Verein
  Vereinsturniere
  Jugend

Verbandsspiele:
  Mannschaften

Sonstiges:
  Partien
  REO
  sonstige Artikel
  12h-Blitz
  Humor
  Training
  News-Archiv

Schach Magazin 64

2. Juni 2012

Die Homepage der Rochade Kuppenheim ist wieder umgezogen: Nachdem der Namensbestandteil Caissa bei der Jahreshauptversammlung abgestreift wurde, ändert sich nun auch die Webadresse wieder. Statt der etwas sperrigen scr-kuppenheim.de (die für Schachgemeinschaft Caissa-Rochade) stand, lautet die einprägsamere Adresse nun wie früher www.rochade-kuppenheim.de. Das riesige Archiv der Rochade-Webseite finden sie verlinkt auch komplett auf der aktuellen neu gestalteten Webseite, die sie über das Vereinslogo oder nebenstehenden Textlink erreichen!

28. Mai 2012

Gorges wechselt zur Rochade
Mibase-Webmaster hat schon einmal für Kuppenheim gespielt

Gerhard Gorges
Gerhard Gorges in seinem Element: Beim Bodenseecup 2007 übertrug er die Partien live im Netz

Damenfang nach Schlaftabletten-Schach
Kürzeste Schlappe in der WM-Geschichte seit 1886: Gelfand verliert in 17 Zügen / Bisher handzahmer "Tiger von Madras" gleicht zum 4:4 aus

Meko:
Schnellste WM-Schlappe seit 1886
Gelfand unterliegt in 17 Zügen / Zukertort zerbricht an Pleite

Kaupp und Karcher wechseln

Rochade verliert zwei Aktivposten

Die Rochade hat neben den zwei erfreulichen Zugängen mit dem neuen Spitzenspieler Timothée Heinz und Multifunktionär Gerhard Gorges leider auch zwei Abgänge zu verzeichnen: Patrick Karcher und Wolfgang Kaupp. Die beiden Aktivposten bleiben zwar Mitglied der Schachgemeinschaft, gehen künftig aber für andere Vereine an die Bretter. Landesliga-Stammspieler Karcher verschlägt es beruflich von SAP nach Paderborn. Da die Distanz natürlich zu weit ist, schließt sich der Spieler mit einer DWZ von 1953 einem Verein in Westfalen an. Schon in der abgelaufenen Landesliga-Saison konnte Karcher nur fünf Saisonspiele bestreiten. Ob er seine beliebte Serie "DWZ-Plus" auf der Rochade-Homepage am Leben hält, gilt es abzuwarten.

Mit Wolfgang Kaupp verliert Kuppenheim nicht nur einen vieljährigen zuverlässigen Stammspieler der Zweiten und Dritten. Er ist auch Vizepräsident der Rochade, gibt das Amt aber bei der nächsten Wahl ab. Den Ausschlag für seinen Wechsel zum SC Rastatt gab vor allem, dass dort seine Söhne Sven und Dennis spielen. Künftig möchte Kaupp mit ihnen in einer Mannschaft antreten.

Die Rochade wünscht beiden verdienten Mitgliedern viel Erfolg an neuer Wirkungsstätte!

Patrick Karcher
Patrick Karcher
Wolfgang Kaupp
Wolfgang Kaupp


24. Mai 2012

Rochade schaltet Bundesligisten aus

3:1-Sieg ohne Legende Karpow

Die Rochade Kuppenheim hat im badischen Mannschaftspokal das Viertelfinale erreicht. Der Erfolg über Bundesligist SV Hockenheim hört sich besser an, als er war. Der vermeintliche Topfavorit schickte leider weder Schach-Legende Anatoli Karpow ans Brett noch Nationalspieler Rainer Buhmann. Gegen die Amateurtruppe aus dem Formel-1-Mekka kam der Oberligist zu einem 3:1-Sieg.

Dabei tat sich Kuppenheim allerdings sehr schwer. Velimir Kresovic brachte sein Team zwar an Brett drei rasch in Front - aber selbst Christian Würfel ließ Gewinnchancen aus. Hubert Schuh musste sich gegen den solide spielenden Robert Behling mit einem Remis an Position eins anfreunden. Die Hockenheimer offerierten zwar nun zwei weitere Unentschieden, womit die Rochade eine Runde weiter gekommen wäre. Doch Hans Wiechert und Hartmut Metz lehnten ab. Nachdem Wiechert gegen Manfred Werk an Brett vier mehrere Gewinnchancen ausgelassen hatte, stand er schlecht. Sein Kontrahent war jedoch noch immer friedlich gestimmt. Das galt auch für Jürgen May. Obwohl Metz mit einer eigenen Niederlage an Brett zwei für den Pokal-K.o. Gesorgt hätte, spielte er 83 Züge lang weiter. Nach einem Fehler im Endspiel musste May auch noch tatsächlich die Segel streichen (zu den Partien).

Im Viertelfinale tritt die Schachgemeinschaft nun beim Landesliga-Vizemeister SC Donaueschingen an. Die Schwarzwälder um Spitzenspieler Jörg Schlenker sind nicht zu unterschätzen, aber dennoch klarer Außenseiter. Im Halbfinale des badischen Einzelpokals bleibt Schlenker und Metz ein direktes Duell erspart. Der Donaueschinger trifft auf Hajo Vatter vom Zweitligisten Untergrombach. Metz bekommt es mit Christof Herbrechtsmeier zu tun. Der Emmendinger ging früher für Kuppenheim ans Brett und spielt mit Metz in der Schweizer Nationalliga für Riehen. Zudem fahren beide im Juni als badische Vertreter zum deutschen Pokal nach Halle/Saale.

Velimir Kresovic
Velimir Kresovic (links) gewann im Angriff gegen Christian Würfel


20. Mai 2012

Meko:
Entschuldigung bei Gelfand fällig
Israeli schlägt sich bei Schach-WM gegen Anand besser als gedacht


17. Mai 2012

Blitzcup 2012:
Aktueller Stand der Blitzcupserie
Nach vier Turnieren - das April-Turnier fiel aus - führt Hartmut Metz vor Hussain Chaltchi und Reinald Kloska


12. Mai 2012

Meko:
Wer zu spät kommt, den bestraft ...
Regularien erhitzen bei Schach-Europameisterschaft die Gemüter


10. Mai 2012

Metz im badischen Pokal-Halbfinale

Spektakuläre Partie gegen Neumühler Barbanera

Hartmut Metz steht zum x-ten Mal im Halbfinale des badischen Einzelpokals. In einer aufregenden Partie gegen den Neumühler Fabrizio Barbanera (DWZ 2109) setzte sich der Favorit mit Schwarz durch. Das immer wieder geplante Grundlinien-Matt kam am Schluss doch noch aufs Brett (zur Partie). Im Halbfinale drohen erneut die üblichen "Verdächtigen" mit Hajo Vatter (Untergrombach), Max Scherer (Dreisamtal) und Christof Herbrechtsmeier (Emmendingen), die in den letzten Jahren fast immer den Pokal unter sich ausmachten. Mit dem Ex-Kuppenheimer Herbrechtsmeier fährt Metz auch im Juni als badischer Qualifikant zum deutschen Einzelpokal nach Halle an der Saale.


5. Mai 2012

Meko:
Zürich hochwertiger als Moskau?
Aronjan und Kramnik trennen sich 3:3 / WM-Finale beginnt am Donnerstag


4. Mai 2012

Verbandsrunde - 9. Spieltag
Das Ergebnis der Dritten in Lichtental hat sich von 6:2 auf 6,5:1,5 erhöht. Wolfgang Kaupp einigte sich zwar friedlich mit Ferdinand Bäuerle – bekam aber tags darauf von Turnierleiter Gerhard Gorges den vollen Punkt zugesprochen, weil Bäuerle einen Live-Ticker vom Abstiegsschlager im Internet betrieben hatte. Das scheint wie die Handy-Nutzung verboten zu sein.


2. Mai 2012

Verbandsrunde - 9. Spieltag
Dritte hält sich nach 6,5:1,5 in Lichtental
Überraschend hoher Erfolg im Abstiegs-Duell der Bezirksklasse

Fachanwaltskanzlei Merklinger



Benutzerdefinierte Suche


zum Seitenanfang

hit counter for tumblr

Hinweis zu Amazon:
Die Schachgemeinschaft Rochade Kuppenheim 1979 e.V. ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., ein Partnerwerbeprogramm, das für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu amazon.co.uk / Javari.co.uk / amazon.de / amazon.fr / Javari.fr / amazon.it Werbekostenerstattungen verdient werden können.